sansevieria im garten?

Seit einigen Jahren hatte ich drei mittelgroße Blumentöpfe voll grüner Pflanzen die niemand mit Namen kannte. Gestern habe ich diese Pflanzen aus den Töpfen genommen und getrennt. Das Ergebnis, um die 20 einzelne, gesunde Teile. Ihren Bildern nach handelt es sich um Bogenhanf. Im Anhang sind ein paar Fotos von mir und ich würde mich freuen wenn Sie mir meine Vermutung bestätigen könnten. Da ich nun, nachdem ich schon einige Pflanzen an Nachbarn weiter gegeben habe, nicht alle im Zimmer unterbringen kann meine Frage, halten sie sich auch im Freien und wenn ja wo? In der Sonne oder mehr im Schatten. Meine Blumentöpfe standen vor dem Auseinendernehmen an verschiedenen Fenstern, einmal Morgen- und einmal Nachmittagssonne. Es war kein Unterschied zu erkennen. In der Hoffnung Sie nicht belästigt zu haben verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.
Helmut

den bildern nach zu urteilen, handelt es sich bei ihren pflanzen um eine form von sansevieria trifasciata. die können sie zwar im garten übersommern, für die dort ganzjährige kultur eignen sich sansevierien aber nicht. ideal ist ein vollsonniger standort. teilsonnig geht aber auch. an die direkte und jetzt nicht mehr durch glas gefilterte sonne, würde ich sie aber langsam gewöhnen. damit das regenwasser gut ablaufen kann, sollten die töpfe nicht in einem untersetzer stehen.

wenn die temperaturen beginnen, dauerhaft so zwischen 10 und 15 grad zu liegen, würde ich sie wieder ins haus nehmen. ich habe meine, je nach wetterlage, von ende mai bis mitte/ende september draussen. aber hier in mannheim ist das klima auch etwas milder.